Wallerforum Rhein Main - Das Welsforum für erfolgreiches Wallerfischen an Rhein, Main und den großen Flüssen Europas Forum Übersicht - Strategien und Taktik » Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter Wallerforum Rhein Main




#1

Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 08.02.2017 21:30
von Herr Dipfelsbacher • Mitglied | 24 Beiträge

Hallo zusammen,
Man macht sich ja immer so seine Gedanken was man besser machen.
Ich bin der Meinung, dass die üblichen Rutenhalter eine gewisse Scheuchwirkung haben, wenn sie mit dem Hammer in den Boden eingetrieben werden. Für einen langen, evtl. mehrtägigen Ansitz relativiert sich das sicherlich, weil die Fische wieder an den Platz kommen. Aber wenn man nur einen Abend raus geht, denke ich verringert das Eintreiben die Chancen, weil die Fische, vor allem die Futterfische, erstmal verscheucht sind. Außer der Köder liegt weit weg, aber das lässt sich bei mir am Main nicht machen.
Überlege daher auf einen stabilen High-Pod umzusteigen.

Was meint ihr dazu?

Gruß,
Dipfelsbacher


nach oben springen

#2

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 08.02.2017 21:50
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Das ist ein gutes Thema....

Ich denke darüber kann man nur spekulieren.
Auf manche Gewässer kann das schon zutreffen,aber bei anderen wiederum vieleicht eher nicht.

Wenn man überlegt, wieviele Schiffe täglich über die Fische donnern.
Oder besseres Beispiel.... gestern hatte ich gerade mit dem Boot ausgelegt und war nicht mal richtig im
Boot als die Rute schon krumm ging.
Hat den Fisch nicht interessiert, das ich 1 min. vorher da rumgefahren bin...

Aber gut um auf deine Frage einzugehen...
Es spricht natürlich nichts gegen einen High-Pod, allerdings habe ich noch keinen gesehen,
der mich wirklich überzeugt hat.
Vieleicht mal einen selbst bauen oder bauen lassen.
Der High-Pod hat auch den vorteil,das ich Ihnen durch verstellbare Füße überral hinstellen kann.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen

#3

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 08.02.2017 22:07
von Herr Dipfelsbacher • Mitglied | 24 Beiträge

Stimmt schon was du sagst, aber du hast ja ne lebenden,sprich aktiven Köder drauf. In Deutschland mach ich das nicht.
Und wenn die Futterfische weg sind ist der Spot für einen ziehenden Wels uninteressanter würde ich sagen.

Gruß


nach oben springen

#4

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 08.02.2017 23:06
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Wie gesagt, kann man nur Spekulieren ...... Kann so sein, kann aber auch so sein .....

Am ende werden wir es nie 100% wissen...


nach oben springen

#5

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 00:07
von peter • Ehrenmitglied | 1.552 Beiträge

also ich hatte schon bisse beim konttrolieren der montage
mit dem boot hingefahren und kurz davor kam der biß
quasi am bug des bootes
meine rutenhalter muß ich bauartbedingt selten einschlagen


nach oben springen

#6

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 03:13
von Der-Ausleger.deWerbepartner | 84 Beiträge

Gute und angepasste Rutenhalter brauchen eig. kein zusätzliches Eintreiben. Durch unser zweiteiliges System, kann man das Bodenteil einfach mit dem Eigengewicht eintreten und später erst den Becher aufschrauben.
Für die Steinpackung nehmen wir unsere speziellen Bodenteile.

Dudis Ständer Neu 8.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Für die Steinpackung mit extra Bodenteil
Bodenteil 2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Bodenteil 3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Bodenteil 4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


www.Der-Ausleger.de

Exklusives Handmade Wallertackle aus Berlin, Deutschland.


nach oben springen

#7

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 07:47
von Tobi siekmann • Mitglied | 1.061 Beiträge

Filippi baut ein taugliches Pod.Hoffe ist so richtig geschrieben.Ich denke auch das erfahrene Fische an Flüssen mit wenìg Bootsverker schon einen Lerneffekt haben und vorsichtiger werden wenn der Schall sich aufs Wasser überträgt.


nach oben springen

#8

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 09:37
von Walter • Mitglied | 1.223 Beiträge
nach oben springen

#9

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 11:22
von Mario | 1.970 Beiträge

Zitat von Der-Ausleger.de im Beitrag #6
Gute und angepasste Rutenhalter brauchen eig. kein zusätzliches Eintreiben. Durch unser zweiteiliges System, kann man das Bodenteil einfach mit dem Eigengewicht eintreten und später erst den Becher aufschrauben.
Für die Steinpackung nehmen wir unsere speziellen Bodenteile.

Für die Steinpackung mit extra Bodenteil



... und eure Rutenhalter funktionieren Sorry, aber jeder der in der Schule auch nur halbwegs aufgepasst hat weiss, dass es je nach Boden kompliziert ist und mit dem Körpergewicht nicht funktioniert!


zuletzt bearbeitet 09.02.2017 14:32 | nach oben springen

#10

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 11:44
von Manuel G. • Mitglied | 2.055 Beiträge

Klar geben Rutenhalter welche in den Boden gerammt u d gekloppt werden Erschütterungen ab.
Aber ich denke das wenn man die Rutenhalter welche in der Steinschüttung versenkt werden, oder gar ein rum laufen in/auf der Steinschüttung noch viel mehr Scheuchwirkung haben.
Steine und Wasser leiten ja bekanntlich....


nach oben springen

#11

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 20:50
von Der-Ausleger.deWerbepartner | 84 Beiträge

Dann haben wir wohl in der Schule nicht ausreichend aufgepasst - trotzdem haben wir noch nie einen Gummihammer gebraucht, das ist nunmal Fakt. =)


www.Der-Ausleger.de

Exklusives Handmade Wallertackle aus Berlin, Deutschland.


Salagou hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 09.02.2017 20:50 | nach oben springen

#12

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 21:42
von Salagou • Mitglied | 678 Beiträge

an überfischten Gewässern kann ich es mir gut vorstellen, das Geräusche die Fischer vergrämen. Aber hier am Rhein glaub ich ist es egal.
Wenn ich meine langen Touren mache, schlage ich meine Rutenhalter mit einen Hammer rein. Die ersten 24 Stunden feeder ich mir meine Köder und beobachte die Lage :-) dann ist Ruhe und ich lege los.


nach oben springen

#13

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 21:47
von Mario | 1.970 Beiträge

Hi,

ich glaube auch, dass es sehr auf das Gewässer und den befischungsdruck ankommt. Je mehr dort gefischt wird desto ungünstiger ist der einsatz eines hammers!


nach oben springen

#14

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 22:19
von Jonas B. • Mitglied | 2.648 Beiträge

Für ein 2teiligen Rutenhalter braucht man kein Hammer???

Oh man was ist den hier los.


HUNTINGTEAM-NRW
www.huntingteam-nrw.de

DER WEG IST DAS ZIEL
zuletzt bearbeitet 09.02.2017 22:20 | nach oben springen

#15

RE: Scheuchwirkung durch Eintreiben von Rutenhalter

in Strategien und Taktik 09.02.2017 23:29
von Der-Ausleger.deWerbepartner | 84 Beiträge

Noch einmal Genauer.

Unsere Rutenhalter sind zweiteilig. Bodenteil ist entweder ein angespitzter Edelstahlwinkel, oder eine Edelstahl Rundstange. Ich nehme das jeweilige Bodenteil und lehne mich mit meinem Körpergewicht direkt auf auf Aufnahme mit unterliegendem Gewinde. Ich bin weder der Größte, noch der Stärkse - doch schaffe ich das mit meinen 80Kg.

Steckt das Bodenteil etwa bis zur Hälfte drin, trete ich ich dieses nach oder stelle mich drauf. Dadurch das das Gewinde tieferlegend angeschweisst wurde haben wir eine große ebene Fläche auf der wir getrost rumtrampeln können ohne das Gewinde zu zerstören oder uns in den Schuh zu schneiden/in die Hand zu schneiden.

Ich habe nie einen Gummihammer/Schonhammer besessen, noch diesen nutzen müssen/wollen.

Das sind lediglich meine persönlichen Erfahrungen die sich auf einige viele Wald und Tonseen sowie langsam bis mäßig fliegende Umflutkanäle in Brandenburg, die Havel, die Oder (Deutschland und Polen), Elbe, Po Oberlauf, Segre und den Ebro begrenzen.


www.Der-Ausleger.de

Exklusives Handmade Wallertackle aus Berlin, Deutschland.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Besucherzähler
Heute waren 79 Gäste , gestern 235 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7949 Themen und 80166 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Mitglieder | Wer ist Online? | FAQ & Impressum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de