Wallerforum Rhein Main - Das Welsforum für erfolgreiches Wallerfischen an Rhein, Main und den großen Flüssen Europas Forum Übersicht - Strategien und Taktik » Waller Anfüttern ?? Wallerforum Rhein Main



#1

Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 27.11.2013 15:32
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Hallo Leute,

ich habe heute einen Bericht gelesen, das es Angler gibt die
an Ihren Wallerplätzen anfüttern !!
Nicht etwar die Köderfische mit Maisplatten usw. sondern
an dem Platz über mehrere Tage Leber, Fischstückchen usw. anfüttern.

Hat das schon mal jemand von euch versucht ??

Oder seit Ihr der Meinung das bringt was ??

Bin echt mal auf eure Meinung gespannt, ich habe da schon eine Meinung zu,
möchte aber mal abwarten was Ihr dazu meint.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen

#2

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 27.11.2013 20:12
von Chris1990 • Mitglied | 113 Beiträge

Ich hab es bis jetzt noch nett probiert so anzufüttern über mehrere Tage aber mich würde es auch interessieren ob,
es klappt oder net man muss nur gugen das es kein andrer sieht sonst ist die stelle schnell weg ^^^

mfg chris


nach oben springen

#3

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 27.11.2013 20:35
von Dennis92 • Mitglied | 149 Beiträge

Vorstellen kann ich mir das schon das es funktioniert.
Da unsere Freunde ja keine richtigen Raubfische sondern eher Allesfresser sind. Aber ob man dann Fischinnereien oder andere Gedärme ins Wasser schmeißen muss weiß ich nicht... würds eher unterlassen und mich auf Fischige Boilies oder Pellets reduzieren.
Kann an stehenden Gewässern denke ich mal Funktionieren (hab aber keinerlei Erfahrung damit) aber da ich Hauptsächlich am Rhein auf unsere Urigen Riesen gehe denke ich mal macht anfüttern wenig sinn da das ganze Futter ja nicht lange am Spot bleibt. Oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht ?
Ein bekannter von mir füllt vor jedem ansitz seinen Setzkescher mit ausreichend futter und wirft ihn vorne ins Wasser um Geruchsstoffe zu verbreiten aber einen Fisch hat es uns leider noch nicht gebracht. Bin da eher Skeptisch....


Gruß Dennis!
________________________

Eat, Sleep go Fishing!
nach oben springen

#4

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 27.11.2013 20:45
von Dirk H. (gelöscht)
avatar

Ich habe das letztes Jahr an unserem Vereinsgewässer getestet.Eine Stelle mit Angefütterten Fischfetzen (halbierte Fischen) und eine Stelle ohne Anzufüttern.Die plätze lagen etwa 50m auseinander.Dabei ist mir Aufgefallen das an dem Angefütterten Platz die Bisse nicht lange auf sich warten liesen.Was den Erfolg angeht,hielt es sich aber in Waage.
In diesen Fall mag ich bezweifeln ob man mi anfüttern seinen Erfolg erhöhen kann.


nach oben springen

#5

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 27.11.2013 20:57
von Conny • Mitglied | 514 Beiträge

Ja Dirk da sagst du was... So habe ich mir das auch gedacht... Kann es mir irgendwie nicht vorstellen ... Wie zB beim Karpfen Angeln..
Von den Maisplatten habe ich schon viel gehört.. Aber ausprobiert habe ich es noch nicht
Gruß conny


Wer saufen kann ist klar im Vorteil !!!
nach oben springen

#6

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 27.11.2013 21:03
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Also ich könnte mir vorstellen, das es in einem See wirklich gut gehen kann.

WEIL !!!

Wenn ich an einem See immer und immer wieder den selben Platz füttere,
denke ich, ist es wie beim Karpfenfischen auch, nähmlich ich halte den Fisch
auf dem Futterplatz.
Allerdings denke ich auch, das man an diesen Plätzen dann auch wirklich mit
dem Angefütterten futter (Fischfetzen usw.) fischen sollte, da der Waller da wohl
absolut keinen verdacht schöpfen wird.

Aber im Fluß, ich kann mir das nicht vorstellen, wie das da sein soll.
Den die Fetzten usw. treiben ja weg !

Bin mal gespannt ob wir noch mehr Meinungen dazu bekommen.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen

#7

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 28.11.2013 14:28
von Esox63 • Mitglied | 4.445 Beiträge

Hallo Martin
Im Fluss ist die Strömung sicher eine Herausforderung. Wenn Du eine beruhigte Stelle findest, sollte es trotzdem
funktionieren. Ich sehe dabei 2 Versionen:
1. Anfüttern mit dem künftigen Köder
2. Anlocken von Futterfisch - da kann der Räuber auch folgen
Versucht hatte ich bisher weder das eine noch das andere. Dazu fehlt mit die Zeit.
Viel Erfolg bei ANFÜTTERN UND FANGEN .

Gruss René


nach oben springen

#8

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 28.11.2013 17:08
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Hallo Rene,

also ich denke das Anfüttern im Fluß mit Fischfetzen usw. ist blödsinn,
im See ok, aber im Fluß
beim fischen mit Pellets mag es ja ok sein, da diese sich irgend wann festsetzten,
wie Boilies beim Karpfenangeln.
Das Anfüttern von Futterfischen ist klar .... aber in dem Bericht ging es darum das
die mit ganzen toten Rotaugen gefüttert haben.
daher war die Frage, ob das schon mal einer versucht hat und wenn ja ... hat es was gebracht.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen

#9

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 30.11.2013 17:59
von Esox63 • Mitglied | 4.445 Beiträge

Hallo Martin
Ein Versuch könnte unterhalb von einem Kraftwerk sein. Da kennen die Waller die zerhackten Fische, die
das Kraftwerk nicht passieren können. Du hast dazu ja vor kurzem auch einen Link zu einem Bericht eingestellt.
Das gleiche gibt es auch in der Schweiz bei den Flusskraftwerken am Rhein. Unterhalbe ist das Fischen allerdings
oft verboten.
Gruss René


nach oben springen

#10

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 03.12.2013 19:39
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Also die wenigen Antworten sagen mir,
das es scheinbar keiner wirklich versucht hat oder vor hat
zu versuchen .....

Auf der anderen Seite, mit Pellets wird auch angefüttert !!
Ok hier könnte der Grund vieleicht sein, das man den Waller
an die Pellets gewöhnen möchte.

Oder wie seht Ihr das beim Pelletfischen ?


nach oben springen

#11

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 03.12.2013 19:44
von Frank G. (gelöscht)
avatar

Hallo Martin,
ich habe eine ganz klare Meinung dazu......nur ein Raubwaller ist ein richtiger Waller.
Mir ist klar,dass es auch viele Sammler unter den Wallern gibt aber die Sammeln Würmer,Schnecken Muscheln usw.
Von Natur aus kennt der Waller keine Pellets und wenn ich mir Anschaue welche Mengen Pellets in Spanien in den Ebro geschüttet wurden und immer noch werden hat das für mich nichts mit Wallerfischen zu tun.
Wie immer nur meine Meinung.


nach oben springen

#12

RE: Waller Anfüttern ??

in Strategien und Taktik 04.12.2013 15:33
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Hey Frank,

da gebe ich dir zu 100% recht.
Zum Aalangeln habe ich das schon öfter gehört, das es Leute
gibt die da ein paar Tage lang anfüttern.
Aber beim Wallerangeln war oder ist mir das neu !!
Also ich rede nicht von Pellets sondern vom Anfüttern mit Fischstückchen.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Besucherzähler
Heute waren 248 Gäste , gestern 336 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7950 Themen und 80169 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Mitglieder | Wer ist Online? | FAQ & Impressum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de