Wallerforum Rhein Main - Das Welsforum für erfolgreiches Wallerfischen an Rhein, Main und den großen Flüssen Europas Forum Übersicht - Neues aus der Szene » Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern Wallerforum Rhein Main




#1

Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 15:02
von Schleifer • Mitglied | 61 Beiträge

..... aus aktuellem Anlass möchte ich den Gedanken von Martin aufgreifen und ein eigenes Thema zu den Rosa-Verfärbungen bei gefangenen Fischen eröffnen, da mich das Thema schon langer beschäftigt.
Als ich meine Fischerprüfung abgelegt habe, wurde der Unterricht von einem Fischermeister abgehalten, also jemand der sein Handwerk schon versteht.
Vorab muss man sagen, dass dieser dem Waller sehr kritisch gegenüberstand und auch ein absoluter Gegner von C&R war (dies nur um seine Aussagen etwas zu relativieren).
In einigen Diskussionen zeigte er Bilder von frisch gefangenen Wallern, wobei einige die Verfärbungen aufwiesen.
Seine Kernaussage zu diesem Thema war, dass die Verfärbung von übermäßigem Streß resultiert und Fische mit starken Verfärbungen in jedem Fall ein Zurücksetzen nicht überleben würden. Angeblich waren dies Erfahrungswerte von Umsetzaktionen, wonach wenig und kaum Rosa verfärbte Fische überlebten, stark verfärbte nach kurzer Zeit verendeten.

Gibt es hierzu bei Euch Erkenntnisse (wenn möglich keine Mutmaßungen oder Hörensagen, sondern wirkliche Fakten)?

Das Thema brennt mir schon länger auf der Seele, da es immer wieder Bilder mit stark verfärbten gibt, als auch wenig bis gar nicht verfärbte Fische ....., woran liegt das?

VG
Schleifer


"Ist mir scheißegal wer dein Vater ist, ....solange ich hier sitze und angele läuft hier niemand übers Wasser!"
nach oben springen

#2

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 15:12
von Stefan-S • Mitglied | 338 Beiträge

Ich kann zum Thema nur sagen, dass es zumindest bei meinen Schlangen so ist wie du es beschrieben hast.
Unter stress verfärbt sich der Bauch von meinen Pythons leicht ins rosa.

Bei den Wallern die ich gefangen habe konnte ich das noch nicht feststellen.
Andererseits fällt mir ein, dass ich die Rosa Färbung oft an Wallern vom Po gesehen habe. (Fangbilder)

Lg Stefan


nach oben springen

#3

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 15:49
von Tobi siekmann • Mitglied | 1.061 Beiträge

Wenn der Waller von Wassertemperaturen um 6-8 Crad aus dem Wasser genommen wird und die Lufttemperatur deutlich kälter ist werden die oberen Hautschichten stärker durchblutet.So kommt es zu der Verfärbung.Das sind meine gesammelten Erfahrungen.Wenn die Lufttemperatur ca bei 8-10 liegt kommt es nicht zu solchen.


nach oben springen

#4

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 16:16
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Hallo Schleifer,

also bei diesem Thema streiten sich selbst die Biologen.
Einige Biologen und Fischzüchter sind der Meinung das diese Färbung
wegen Übersäuerung der Muskel auftritt, oder auf Grund von Sauerstoffmangel außerhalb des Wassers auftritt.
Daher leinen auch viele sogenannte Wallerspezialisten Ihre Fänge nach dem Fotoshoting ein paar Stunden an.

Andere sind der Meinung das es auf Grund von kalten Temperaturen
zu den Verfärbungen kommt und und und ......

Also ich schreibe jetzt mal meine Meinung bzw. Erfahrungen dazu !

Ich habe nun auch schon einige Waller gefangen, sowohl im Sommer als auch im Winter und ich konnte
die Färbung meist bei Großfischen beobachten, manche kamen schon aus dem Wasser und hatten
diese Färbung, was für mich die Meinung der Muskelübersäuerung oder Stress stützen würde.

Ein kleines Beispiel.

Ein sehr guter Freund von mir, leint seine Fische immer nur dann an,
wenn er diese Verfärbung feststellt.
Wenn man nach ca. 1 Std. nach dem Fisch schaut, ist in den meisten Fällen diese Verfärbung meistens weg !
Zufall ???

Ich weiß es nicht, aber wenn jemand das seit 30 Jahren so macht und die Fische immer in einem Ausgeruhten und Fitten Zustand
Entlassen werden, muss irgend was dran sein.

Wie gesagt, ich hatte schon Fische die diese Verfärbung im Sommer
aufwiesen, allerdings nicht so stark wie im Winter.
Was auf die These hindeuten könnte, das es mit den Temperaturen zu tun hat,
ähnlich wie bei uns, das die Durchblutung angeregt wird.

Auf der anderen Seite konnte ich schon beobachten, das diese Verfärbungen stärker wurden,
um so länger der Fisch aus dem Wasser war.

Ich denke das es letztlich keiner zu 100% sagen kann warum oder woran es liegt das sich die Fische verfärben.

Was ich habe 100%ig weiß, ist das die Fische die eine Verfärbung hatten, nicht daran gestorben sind !
Sonst wären bei uns am Weiher ständig tot Waller rumgeschwommen.

Ich persönlich entlasse den Fisch am liebsten so schnell wie möglich,
ich halte und stütze den Fisch dabei so lang, bis er wirklich von ganz alleine das weite sucht.
Hier konnte ich auch schon beobachten, das manche Fische sich zwei drei Meter weiter einfach
ablegten bevor sie dann nach einer gewissen Zeit in den tiefen des Gewässers verschwanden.

Ich bin mal auf eure Erfahrungen gespannt.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen

#5

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 16:35
von Wallerprofie • Mitglied | 183 Beiträge

Hallo Martin,

ich kann dir da recht geben, wir hatten diese verfärbung auch am Illi im Hochsommer öfters.
Daher denke ich nicht das es umbedingt was mit den Temperaturen zu tun hat.


nach oben springen

#6

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 18:32
von Tobi siekmann • Mitglied | 1.061 Beiträge

Ich hatte noch nie das Fische sich bei höheren Temperaturen sich verfärben.Ich muss auch sagen das ich echt penibel mit Fischen umgehe.Z.B hätte ich meinen 236 aus dem Rhein eine hohe Schüttung hoch ziehen müssen um ihn richtig gerade messen zu können.Ich habe das aus gesundheitlichen Gründen für den Fisch nicht gemacht und hab mich lieber selbst um den ein oder andern Zentimeter beschießen.Fotos haben wir direkt nach dem Fang gemacht und als der Fisch wieder richtig fit war durfte er sofort wieder los.Das ist wir wichtiger wie alles andere.Ich verzichte auch auf das wiegen von Fischen.Wenn ein solcher Fisch gewogen wird presst man ihn meistens extrem zusammen.


nach oben springen

#7

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 18:35
von Tobi siekmann • Mitglied | 1.061 Beiträge

Im Winter sollte der Fisch noch öfters mit Wasser übergossen werden um einen Gefrierbrandt auf der Haut zu vermeiden.


zuletzt bearbeitet 07.12.2016 18:36 | nach oben springen

#8

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:20
von Walter • Mitglied | 1.223 Beiträge

Ich denke diese Rosa Färbung bei Wallern kommt durch die Kälte und die Stärkere Durchblutung, da diese Ja auch meist nur auf Bildern zu sehen is wo im Winter/Frühjahr bei kalten Wassertemperaturen gemacht werden.

Jedoch Stimmt auch die Aussage das die Färbung durch Stress aufkommmt, konnte das schon sehr oft bei Brassen beobachten
wenn diese Anfangen im Setzkescher am Bauch die Roten Flecken zu bekommen, dann verrecken diese meist auch in den nächsten 24std! Wenn der Setzkescher zu klein is und zuviele Fische drinn sind kriegen die diese Flecken teils schon nach 2-3 Stunden.


Gruß

Wer fängt, hat Recht!
nach oben springen

#9

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:25
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

@Walter
@Tobi siekmann

Was genau versteht ihr denn unter Kalten Temaraturen ?
Zählt eine Aussentemparatur von 20 bis 25 Grad schon zu kälteren Temparatur ?

Weil bei diesen Temparturen hatte ich schon einige Fische die diese Färbung bekommen haben,
der letzte ist noch nicht lange her.



Ich glaube das diese Färbung von verschiedenen Faktoren hervorgerufen werden kann.

Viele Grüße
Martin


zuletzt bearbeitet 07.12.2016 20:27 | nach oben springen

#10

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:35
von Schleifer • Mitglied | 61 Beiträge

.... ich vermute, dass die Verfärbung definitiv auf eine Stressbelastung zurückzuführen ist, da sie ganzjährig zu beobachten ist. Dass sie vermehrt in der kalten Jahreszeit auftritt, hat m.E. nichts mit einer verringerten kältebedingten Aussentempemperatur zu tun (das mag auf unseren Organismus zutreffen), vielmehr (das ist eine Vermutung von mir, aber durchaus logisch) mit dem Umstand, dass zu diesen Jahreszeiten der Stoffwechsel der Fische extrem verringert ist (im Vergleich zur warmen Jahreszeit) und ein Drill zu dieser Zeit den Organismus "über Gebühr" belastet, ergo somit eine höhere Belastung - bei identischer vergleichbarer Drill-Belastung - auf die Fische im Winter einwirkt und für höheren Stresslevel sorgt.
Ein wirklich interessantes Thema ..... .

VG
schleifer


"Ist mir scheißegal wer dein Vater ist, ....solange ich hier sitze und angele läuft hier niemand übers Wasser!"
Fischernixdawischer hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.12.2016 20:38 | nach oben springen

#11

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:43
von Walter • Mitglied | 1.223 Beiträge

Ja Martin bei den Fischen wird die Färbung vom Stress kommen, aber die war nicht wie auf anderen Bildern über den Kompleten Fisch zu sehen oder, war dein Fisch angeleint oder direkt nach Drill fotografiert?

Wenn ihr im winter joggen geht habt ihr bereits nach paar Metern ne rote Birne im Sommer muss man sich dafür richtig verausgaben


Gruß

Wer fängt, hat Recht!
zuletzt bearbeitet 07.12.2016 20:44 | nach oben springen

#12

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:47
von Martin E. • Mitglied | 9.458 Beiträge

Hey Walter,

der Fisch war ca. 1 Std. angeleint, weil wir auf bernhard gewartet haben.
Aber direkt nach dem Drill und wärend des Fotoshotings war davon nichts zu sehen,
erst als wir die letzten Bilder im Wasser gemacht haben kam es zu dieser Verfärbung.

Viele Grüße
Martin


nach oben springen

#13

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:52
von Schleifer • Mitglied | 61 Beiträge

...... Hautreaktionen auf Kalte sind bei Wechselwarmen nicht vergleichbar zu Gleichwarmen, daher die rote Birne beim Joggen im Winter bei uns Menschen.


"Ist mir scheißegal wer dein Vater ist, ....solange ich hier sitze und angele läuft hier niemand übers Wasser!"
zuletzt bearbeitet 07.12.2016 20:52 | nach oben springen

#14

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:53
von Walter • Mitglied | 1.223 Beiträge

Ja das war mit Sicherheit durch Stress, bzw. vielleicht auch Sauerstoffmangel ihr habt den Fisch ja auch noch gewogen

Und die Verfärbung sind nur im maulbereich und nicht wie bei Fotos bei kalten Wassertemperatur unter 10 grad und auch Außentemperatur unter 10 grad über ganzen Körper zu sehen is was durch die stärkere Durchblutung kommt weil der waller versucht seine Haut aufzuheitzen,


Gruß

Wer fängt, hat Recht!
nach oben springen

#15

RE: Rot/Rosa Verfärbung bei gefangenen Wallern

in Neues aus der Szene 07.12.2016 20:54
von Salagou • Mitglied | 678 Beiträge

ich gehe auch aus das es am Stress liegt. Egal bei welcher Temperatur.
Gibt es bei Koikarpfen auch, Stress = eine starke Durchblutung = rote Färbung. Dies kann man super bei weißen Koi sehen.
Warum es bei kalten Temperaturen häufiger vor kommt, kann ich mir nur erklären das die Tiere durch die Temperaturen schneller gestresst sind.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste , gestern 160 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7950 Themen und 80169 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Mitglieder | Wer ist Online? | FAQ & Impressum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de