Wallerforum Rhein Main - Das Welsforum für erfolgreiches Wallerfischen an Rhein, Main und den großen Flüssen Europas Forum Übersicht - Frankreich » Südfrankreich Maritimen Bereich Wallerforum Rhein Main



#1

Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 19.12.2017 09:31
von martin_oo1 | 471 Beiträge

Hallo,

wer von euch war dort unten und kann gegebenenfalls ein paar Informationen dazu geben?!

Ich werde im März dort für eine Woche hin fahren und möchte vorab mir schon die Informationen zusammen suchen und planen.

Google Maps Standort

Dort brauch man keinerlei Lizenz oder ist an Nachtangelverboten gebunden oder?

Wie befischt man dort die Fische, wegen Salzwassergehalt etc?!

Lg


zuletzt bearbeitet 19.12.2017 09:48 | nach oben springen

#2

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 19.12.2017 13:10
von Esox63 • Mitglied | 4.445 Beiträge

Hallo Martin
Selber war ich noch nie so weit unten. Aber beachte, dass die untersten Wasserschichten je nach
Ebbe und Flut Salzwasser haben können. Falls Du solches Wasser befischen wirst, bleiben die
Waller aus. Diese Erfahrung hat ein Freund von mir im Ebrodelta gemacht - hat dafür grosse
Salzwasser-Räuber gefangen.
Viel Erfolg!
Gruss aus Basel
René


martin_oo1 hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 19.12.2017 16:07
von martin_oo1 | 471 Beiträge

Was ich bisher gefunden habe:

1.) Nachtangeln ist erlaubt im Gegensatz zum Rest vom Fluss bzw. Frankreich!
2.) Keine Schonzeiten! Die Topzeit vor dem 1.Mai ist also voll nutzbar!
3.) Angellizenzen sind NICHT nötig! Sofort loslegen!!
4.) Lebender Köderfisch ganzjährig erlaubt!
5.) Keine Rutenanzahlbeschränkung!
6.) Niedriges Routinekontrollrisko, da "Garde de Peche" nicht zuständig!


nach oben springen

#4

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 19.12.2017 21:12
von martin_oo1 | 471 Beiträge

Vielleicht kann jemand was zum abspannen / Boje setzen / Lagerfeuer / Zeltboden / Köderfische und Einkaufsmöglichkeiten etwas sagen?

Lg


zuletzt bearbeitet 19.12.2017 21:13 | nach oben springen

#5

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 20.12.2017 09:49
von martin_oo1 | 471 Beiträge

Regeln

In Frankreich gelten die nachstehenden Regeln für die Schifffahrt und das Angeln:

Ein Boot mit einem Motor über 6 LE (4,5 kW) darf nur im Besitz einer Fahrerlaubnis für kleine Schiffe gefahren werden!

Mit den Booten darf man ausschließlich auf dem Fluss fahren, es ist streng verboten, auf das Meer hinauszufahren!

Man darf auf den in der Genehmigung angeführten Wasserflächen ab 30 Minuten vor dem Sonnenaufgang bis 30 Minuten nach dem Sonnenuntergang angeln, mit Ausnahme des Unterlaufs der Kleinen Rhone (dafür ist eine Sondergenehmigung notwendig), wo auch das Nachtangeln genehmigt ist!

Der größte Teil der Uferstrecken der Flüsse steht im Privatbesitz, deshalb ist das Angeln am Ufer nur auf den von uns angegebenen Gebieten gestattet!

Nach dem Fang können die folgenden Fischarten mit Maßbegrenzung behalten werden:
Zander, Weißfische, Schwarzbarsch

Es ist verboten, die folgenden Fischarten nach dem Fang zu behalten:

Karpfen, Wels, Barbe


Quelle: Regeln Frankreich


Mario und Schleifer haben sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 20.12.2017 15:46
von Glattmann • Mitglied | 73 Beiträge

Ich selbst war noch nicht dort, kenne es nur aus vielen Erzählungen von Kollegen, die schon oft dort gewesen sind.

Wäre geneigt zu sagen, dass die besten Zeiten dort unten vorbei sind....es wurde auf Grund dieser sehr "lockeren" Regelungen dort unten viel Mist getrieben und deswegen auch viel verbrannte Erde hinterlassen.
Natürlich gibt es dort immer noch einen klasse Fischbestand, die Welse haben aber schon oft auf die Mütze bekommen und sind bei weitem nicht mehr so leicht zu fangen, wie es früher einst mal war.
Du benötigst in jedem Fall ein Boot um gute Stellen zu erreichen, die wenigen Uferplätze werden das ganze Jahr über belagert und bringen dementsprechend wenig Fisch.
Ich würde versuchen im Zeitraum von März-April oder ganz spät im Jahr dort hinzufahren, wenn die meisten schon zuhause vor dem Karmin sitzen.
Du solltest bedenken, dass im Frühjahr sehr oft große Mengen an Dreck den Fluss herunter kommen, das macht das Angeln dann fast unmöglich.
Köderfische können im Fluss gefangen werden, als auch in kleineren, umliegenden Kanälen. Im Frühjahr kann dies aber teilweise zur Geduldsprobe werden. Ich würde dorthin nicht ohne eine gewisse Menge an Köfis runter fahren!
Eventuell könnte man aber auch mit dem Camp sprechen, diese sollten auch Köfis haben.
Wenn du noch mehr Fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden, ich stelle dann Kontakt her oder frage nach.
Lg


martin_oo1 hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 20.12.2017 15:49 | nach oben springen

#7

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 20.12.2017 15:54
von martin_oo1 | 471 Beiträge

Dank dir ist der Po, Ebro usw. nicht noch stärker befischt im vergleich?

Wir wollten Mitte März runter fahren mit 2 - 3 Schlauchbooten wie mein Kolibri KM330D mit 5 bis 8PS

Wie sind deine Kollegen mit dem Dreck umgegangen?
Haben Sie abgespannt / Bojen gesetzt?

Vielen Dank :-)


nach oben springen

#8

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 20.12.2017 20:12
von Salagou • Mitglied | 678 Beiträge

Abenteuer Touren sind die schönsten...
Du wirst es nicht bereuen, es soll super schön dort sein!


nach oben springen

#9

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 21.12.2017 13:27
von Esox63 • Mitglied | 4.445 Beiträge

Bojen wurden vor vielen Jahren in Frankreich verboten. Ob dies immer noch aktuel ist und auch
für den Maritimen Bereich gilt, kann ich aber nicht sagen.


martin_oo1 hat sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Südfrankreich Maritimen Bereich

in Frankreich 22.12.2017 10:58
von Glattmann • Mitglied | 73 Beiträge

Mit Sicherheit sind am Po und Ebro mehr Angler unterwegs, du darfst aber nicht vergessen dass diese Reviere um ein vielfaches größer sind. Der legal zu geangelnde Bereich der Petit Rhone ist nicht sonderlich groß, weshalb sich das ganze somit relativiert.
Ich würde raten im legalen Bereich zu bleiben, manch ein Wels Szene "Guru" hat sich schon fette Strafen beim Angeln im Schonbereich eingefangen.
Abspannen und Uposen angeln mit nicht stark gespannten Schnüren brachte immer den besten Erfolg, Bojen setzen würde ich nicht unbedingt...
Mit einem großen Boot stehen einem dort wesentlich mehr Möglichkeiten offen und dazu würde ich euch auch ehrlich gesagt raten.
Dem Treibgut kann man nur durch abspannen aus dem Wege gehen, setzt man Uposen ein braucht man ausreichend Umlenker um die Schnur aus dem Wasser zu heben.


martin_oo1 hat sich bedankt!
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Besucherzähler
Heute waren 174 Gäste , gestern 160 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7949 Themen und 80166 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Mitglieder | Wer ist Online? | FAQ & Impressum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de