Wallerforum Rhein Main - Das Welsforum für erfolgreiches Wallerfischen an Rhein, Main und den großen Flüssen Europas Forum Übersicht - RE: Erfahrung mit Raptor-Schnüre - 2 Wallerforum Rhein Main




#16

RE: Erfahrung mit Raptor-Schnüre

in Wallerschnüre 24.01.2016 14:25
von Kurt • Mitglied | 113 Beiträge

@Walter

welche Schnurstärke hattest du ?


nach oben springen

#17

RE: Erfahrung mit Raptor-Schnüre

in Wallerschnüre 24.01.2016 16:56
von Walter • Mitglied | 1.223 Beiträge

Ich glaub 0.60mm kann aber auch die 0.68 gewesen sein war ziemlich dick und ging grad was über 200meter auf die Fin

für die dicke eher schlecht und die Abrisse waren jetzt nicht gerade in Extremsituationen


Gruß

Wer fängt, hat Recht!
zuletzt bearbeitet 24.01.2016 17:02 | nach oben springen

#18

RE: Erfahrung mit Raptor-Schnüre

in Wallerschnüre 27.01.2016 20:49
von catfishfigtherWerbepartner | 143 Beiträge

Hallo Leute,

möchte hier auch nochmal mein Senf dazu geben!

Jeder hat ( was auch gut so ist) seine Meinung und Erfahrung! Ich selber fische mit der Raptor - Schnur / AAAAAber!?
Nachdem ich selbst ebenfalls meistens mit vielen Schnüren den absoluten Griff ins Klo gemacht habe und 2013 bei dem MEGA - Hochwasser, am Frankfurter Westhafen beim Spinnfischen den Fisch des Lebens verloren habe, der jenseits der 60-70 Kilo war, möchte ich keinen verlust mehr inkauf nehmen nur weil die Angelindustrie uns den SCHNURSCHROTT der angeboten wird, verkaufen will!!!!!!!!!!
Ansitz und Spinnfischen !! Fazit : BERKLEY Schnüre haben sich beim Angeln im Main aufgelöst wie ne Brausetaplette.
Balzer TEFLON beschichteter Dreck ( Tragkraft nimmersatt nach dem Motto =17er Schnur mit 200 Kilo Tragkraft) die Schnur ist gut zum kompakten Welsfischen / beim schwereren Fischen hörts leider auf.
WFT - Schnüre ( Rekord ) haben auf dauer nicht das gewünschte ergebniss gebracht, durch das ebenfalls beschichtete Obermaterial das schnell verschwand und auch die Schnur an anfälligkeiten zugenommen hat!!!
Ich möchte die Marken nicht in den Dreck ziehen aber die Tragkräfte so zu Überdimensionieren grenzt an Täuschung.
Die Schnüre von Raptor und Gigafish haben mich mehr überzeugt. Bei Raptor Schnüren reißt meist die Schnur wenn die Knoten nicht stimmig sind ansonsten habe ich alle fische mit bekommen. Im November 2015 hat mein Angelkollege bei Seligenstadt sogar mit der 0,33 er nen 1,80er Waller bekommen. GEIL Super Schmitti
Ich selbst habe komplett auf die Raptor Schnüre umgestellt und bin wirklich richtig zufrieden. Endlich kein Fischverlust mehr und keinen Ärger mehr wenn ich mit dieser Probleme habe, da man auch der Firma Raptor sein Leid klagen kann.
In diesem Sinne, euch allen eine GUTE SCHNUR ( egal von welchem Hersteller ) und schöne fänge!!!!



Fangnix


raptorcat hat sich bedankt!
nach oben springen

#19

RE: Erfahrung mit Raptor-Schnüre

in Wallerschnüre 29.01.2016 15:55
von Mika • Mitglied | 174 Beiträge

Ich fische schon eine weile Raptor !

Ich bin sehr zufrieden, allerdings hatte ich auch mal eine Rolle Schnur,
die war nicht so gut, Wahrscheinlich eine Montagsschnur

Aber ansonsten kann ich echt nichts schleches Berichten.


Viele Grüße aus Frankfurt
Mika
raptorcat hat sich bedankt!
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Besucherzähler
Heute waren 246 Gäste , gestern 336 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7950 Themen und 80169 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Mitglieder | Wer ist Online? | FAQ & Impressum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de